Hundeführerschein

Hundeführerschein:
– zum Schutz des Menschen vor dem Hund
Immer wieder berichten die Medien von „Vorfällen mit Hunden“……

– zum Schutz des Hundes vor dem Menschen
Wohl jeder Hundebesitzer behandelt seinen Hund nach bestem Wissen und Gewissen –
mit Hintergrundinformation über artgerechte Haltung, Ernährung und Verständnis für die „Hundesprache“
kann die Lebenssituation für alle Beteiligten noch verbessert werden….

Angedacht ist ein verpflichtender Kurs, in dem JEDEM Hundehalter
(NICHT beschränkt auf sogenannte Kampfhunderassen)
Grundbedürfnisse des Hundes und Grundregeln beim Umgang mit dem Hund,
evtl. auch Grundkenntnisse des Gehorsams nähergebracht werden sollen.
Zitat (Kleine Zeitung, 26.1.10):
Geht es nach Landesrat Johann Seitinger (ÖVP), sollen künftige Hundebesitzer einen gesetzlich vorgeschriebenen Kurs absolvieren müssen – erst dann dürfen sie einen Hund halten. Es gehe darum, dass der künftige Hundebesitzer mehr über den Vierbeiner erfährt: von der richtigen Ernährung, über die Kosten und Pflege bis zur Ausbildung und Betreuung.